Flensburg- Tönning, 108 km, 6:21h, 213 Hm

Bei der Abfahrt in Flensburg war der Himmel noch grau, aber es regnete nicht. An 2 Dingen merkte ich, dass ich wieder in Deutschland war, an den schlechten Radwegen und an dem unangemessenen Verhalten einiger Autofahrer, wenn ich auf Nebenstrecken auf die Fahrbahn auswich. Von Verbalattacken, über den ach so feinen Stinkefinger, bis zum Abdraengen von der Fahrbahn, wohlgemerkt bei freier Strecke ohne Gegenverkehr! Das ist mir in den skandinavischen Ländern nicht ein einziges Mal passiert. Die Autofahrer dort gehen einfach ruecksichtsvoller miteinander um! In Husum, meiner nächsten Station, machte ich, bei mittlerweile blauem Himmel, Rast in dem gleichen Hafencafe, wie letztes Jahr, als ich Axel beim Ostseeman besuchte. Der Cappuccino schmeckt immer noch so gut wie letztes Jahr! Über Tönning erreichte ich Büsum, ebenfalls bei schönstem Sonnenschein. Die JH war ausgebucht, deshalb vermittelten sie mir ein Zimmer mit Frühstück im Hotel Siegfried in Büsum am Deich, für 29 €. Da kann man nicht meckern! Alles war sauber und ordentlich!

Bis bald, euer Spieli.

IMG_1874

Am Husumer Hafen

IMG_1877

IMG_1879

IMG_1883

Buesumer Hafen im Mondlicht

IMG_1888

Sonnenuntergang

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*