Bad Breisig- Wuppertal, 138 Km, 7:22h, 568 HM

Der CP liegt in einem ruhigen Tal und die Nacht war kalt, so am Limit der Schlafsackkomfortzone. Am Morgen gesellte ich mich zu einer Gruppe von Damen, die mit den Liegerädern zu einer Runde durch die Eifel unterwegs waren. Sie hatten noch einen Kaffee für mich uebrig. Dabei erzählte ich, dass ich letztes Jahr auf meiner Nordlandtour einen Schreinermeister aus der Pfalz in Norwegen getroffen habe, der mit einem Velomobil unterwegs war. Da wurde eine der Frauen, Andrea hellhörig. Welche Farbe hatte das Velomobil und ich antwortete schwarz/ gelb. Das war Alfons, der hat uns von eurer Begegnung erzählt. Sie wusste, dass wir uns auf den Lofoten getroffen haben und mit der Fähre nach Bodo gefahren sind. Sie schickte Alfons sofort eine SMS, dass sie mich auf dem CP in Bad Breisig getroffen hat und bestellte ihm selbstverständlich liebe Gruesse von mir. So klein ist die Welt. Das ist schon eine eingeschworene Gemeinschaft, diese Liegeradfahrer. Nachdem ich das feuchte Zelt und die noch nasse Bekleidung von gestern verstaut hatte, fuhr ich über Bonn weiter. Hier gesellte sich Franz, ein 25 Jahre alter Student aus Erlangen dazu, der nach Amsterdam unterwegs war. Wir fuhren gemeinsam bis Köln, wo ich mich nach einem Kaffee von ihm verabschiedete. Wir tauschten die Adressen aus und er lud mich auf ein Bier nach Erlangen ein. Über Monheim, Benrath ging es dann heimwaerts. An der Bayerhalle in Wuppertal bog ich rechts ab und fuhr hoch zur Sambatrasse. Von hier aus waren es noch 6 Km bis nach Hause. Meine Frau wartete schon mit Nachbarn an der Berghauser Strasse auf mich und nach 4 Monaten, 7 Tagen, gefahrenen 9002 Km und hochgequaelten 67.870 HM war ich wieder zu Hause angekommen.

Bis bald wieder, euer Spieli.

Ein Gedanke zu „Bad Breisig- Wuppertal, 138 Km, 7:22h, 568 HM“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*