Bad Breisig- Wuppertal, 138 Km, 7:22h, 568 HM

Der CP liegt in einem ruhigen Tal und die Nacht war kalt, so am Limit der Schlafsackkomfortzone. Am Morgen gesellte ich mich zu einer Gruppe von Damen, die mit den Liegerädern zu einer Runde durch die Eifel unterwegs waren. Sie hatten noch einen Kaffee für mich uebrig. Dabei erzählte ich, dass ich letztes Jahr auf meiner Nordlandtour einen Schreinermeister aus der Pfalz in Norwegen getroffen habe, der mit einem Velomobil unterwegs war. Da wurde eine der Frauen, Andrea hellhörig. Welche Farbe hatte das Velomobil und ich antwortete schwarz/ gelb. Das war Alfons, der hat uns von eurer Begegnung erzählt. Sie wusste, dass wir uns auf den Lofoten getroffen haben und mit der Fähre nach Bodo gefahren sind. Sie schickte Alfons sofort eine SMS, dass sie mich auf dem CP in Bad Breisig getroffen hat und bestellte ihm selbstverständlich liebe Gruesse von mir. So klein ist die Welt. Das ist schon eine eingeschworene Gemeinschaft, diese Liegeradfahrer. Nachdem ich das feuchte Zelt und die noch nasse Bekleidung von gestern verstaut hatte, fuhr ich über Bonn weiter. Hier gesellte sich Franz, ein 25 Jahre alter Student aus Erlangen dazu, der nach Amsterdam unterwegs war. Wir fuhren gemeinsam bis Köln, wo ich mich nach einem Kaffee von ihm verabschiedete. Wir tauschten die Adressen aus und er lud mich auf ein Bier nach Erlangen ein. Über Monheim, Benrath ging es dann heimwaerts. An der Bayerhalle in Wuppertal bog ich rechts ab und fuhr hoch zur Sambatrasse. Von hier aus waren es noch 6 Km bis nach Hause. Meine Frau wartete schon mit Nachbarn an der Berghauser Strasse auf mich und nach 4 Monaten, 7 Tagen, gefahrenen 9002 Km und hochgequaelten 67.870 HM war ich wieder zu Hause angekommen.

Bis bald wieder, euer Spieli.
Bad Breisig- Wuppertal, 138 Km, 7:22h, 568 HM weiterlesen

Stuttgart- Heidelberg, 122 Km, 7:59h, 1272 Hm

Vor der Abfahrt unterhielt ich mich noch längere Zeit mit einem Migranten aus Gambia, der seit 2 1/2 Jahren in Deutschland ist. Er hat jetzt eine Anstellung in der JH und spricht englisch und deutsch. Er hat seit er in Deutschland ist, wohl keinen angebotenen Kurs ausgeschlagen. Dann erzählte WR mir von Gambia und warum er gefluechtet ist. Die meisten Leute dort leben von Agrarwirtschaft und Fischerei. Das Land, das sie bewirtschaften gehört ihnen seit Generationen. Und plötzlich wird es ihnen von Regierungsleuten abgenomm. Wenn sie sich dagegen auflehnen, werden sie beseitigt. Leute, die etwas gegen die Regierung sagen, sieht man nicht mehr oder man erschießt sie einfach. Aus diesem Grunde ist er geflüchtet.

Aus Stuttgart herauszufahren war sehr angenehm. Die Navi führte mich 12 Km durch Parkanlagen, dann hatte ich die Stadtgrenze von Stuttgart erreicht. Der Wind hatte etwas aufgefrischt und wehte aus westlicher Richtung. Heute gab es wieder viele Berge zu über winden, die nicht zur Seite auswichen. Dann nochmals vor Heidelberg ein längerer Anstieg und dann hatte ich nach der Abfahrt die JH erreicht. Sehr schön Einrichtung, direkt am Zoo .

Bis bald, euer Spieli

 

Passau- Mammigerschwaige, 93 Km, 5:17h, 231 Hm

Erst ging es noch ein Stück am Donauradweg entlang. In Hofkirchen machte ich Rast und erzählte der Bedienung von dem Projekt Kinder und Jugendhospiz, worauf SSie spontan 2€ spendete. Herzlichen Dank dafür. Da heute am Ziel keine JH war, dafür ein schöner CP mit Badesee, entschied ich hier zu zelten. Ein Sprung ins kühle Wasser belebte mich wieder, nach dem hitzigen Tag. Nachts tobte sich ein heftiges Gewitter mit starkem Regen aus, aber das herrlich die Blitze durchs Zeltdach zu sehen. Dabei schlief ich dann ein. Der Wetterbericht hatte für den nächsten Tag hoch sommerliche Temperaturen vorausgesagt, weshalb ich beschloss den nächsten Tag eher im Wasser als auf dem Rad zu verbringen.

Bis bald, euer Spieli

 

 

Linz- Passau, 103 Km, 5:26h, 265 Hm

Ursprünglich wollte ich die kurze Strecke nach Passau fahren, als ich dann aber auf den Donauradweg kam, blieb ich auch dort und querte die Donau mit kleinen Radfaehren 3 mal. Der Radweg ist sehr schön zu fahren, vor allem bei traumhaften Wetter, bei mir kam keine Langeweile auf. In Passau quartierte ich mich im Rotelinn, einem Radlerhotel ein. Das ist doch etwas bequemer als der Campingplatz.

Heute habe ich den 8. Tausender voll gemacht. Aktueller Stand: 8057 Km, 63.951 Höhenmetern!!

Und nicht zu vergessen: Anna Maria Brunnader aus Linz spendete 10€ für das Projekt Kinderhospiz und gab mir das Geld in bar mit!!!! Vielen Dank an dieser Stelle liebe Frau Brunnader.

IMG_3635

IMG_3639

IMG_3644

Bis bald euer Spieli

 

St. Pölten- Linz, 128 Km, 7:35h, 960 Hm

Bei windigen Wetter losgefahren, dafür gab es keinen Regen. Teilweise nutzte ich den Donauradweg, aber nicht alle Schleifen, sonst wären da locker nochmal 60 Km oben drauf gekommen! Trotzdem eine sehr schöne Strecke! Gestern war ich nochmals in einem grossen Radladen und ließ die Kette, die ja seit Málaga drauf ist vermessen. Wie neu sagte der Chef, der konnte das auch nicht verstehen. Die hat jetzt über 4000 Km drauf! Unglaublich!!!

Bis bald, euer Spieli